Naturpädagogik für Kinder bis 12 Jahre: Natur erleben, verstehen und vermitteln

  • Datum

    11/06/2020 - 20/10/2020
  • Adresse

    Centre Arend Fixmer
    33, rue de Larochette
    L-7661 Medernach
  • Uhrzeit

    9:00 - 17:00 Uhr
  • Dauer

    4 Module à 2 Tagen (9.00 - 17:00 Uhr: 64h)
    Modul: Grundlagen der Naturpädagogik
    Modul: Natur als Pädagogin für eine selbstbestimmte Entwicklung
    Modul: Naturspiel
    Modul: Gestaltungselemente in der Natur
  • Termine

    11.-12.06.2020 (Do / Fr)
    9.-10.07.2020 (Do / Fr)
    22.-23. 09. 2020 (Di / Mi)
    19.-20.10.2020 (Mo / Di)
  • Preis

    Lehrgangsgebühr: 1690.- Euro inkl. Verpflegungskosten
  • Inhaltsbeschreibung

    In der Naturpädagogik werden Pflanzen und Tiere, Erde und Wasser, Naturmaterialien, sowie verschiedene Landschaften und die Jahreszeiten als Erlebnis- und Lernfeld genutzt. Als Erweiterung der bisherigen Pädagogik erleben und lernen Sie in der neuen zertifizierten Weiterbildung zur „Naturpädagogin(e) für Kinder“ die Natur als einzigartigen Bildungsort kennen. Im Mittelpunkt steht die Wertschätzung unserer Umwelt als Lebensgrundlage. Wir begeben uns wie Kinder auf Entdeckungsreise in Wald und auf Wiesen und lernen naturpädagogische Methoden kennen, um unsere Erfahrungen und unser Wissen an die Kinder weiter zu geben. Die Weiterbildung zur „Fachkraft Naturpädagogik für Kinder“ vermittelt Theorie und Praxis einer kind- und altersgerechten Waldpädagogik, fördert Ihre Kreativität und qualifiziert für ein professionelles Arbeiten mit der Natur. Ein inhaltliche Schwerpunkt liegt bei den Kindern von 1 bis 6 Jahren. Naturpädagogische Grundlagen und Naturkunde, sowie viele Spiele, handwerkliche Aktionen, Lieder und Geschichten sind leicht übertragbar in Angebote für ältere Kinder. In Arbeitsgruppen erarbeiten wir jeweils altersspezifische Themen. Mit Kopf, Herz und Hand ! Kinder haben ein elementares Bedürfnis nach Naturerfahrung. Die pädagogischen Fachkräfte lernen die theoretischen Ansätze und praxiserprobte Ideen, mit denen sie die Kinder in ihrer körperlichen, seelischen, kognitiven und sozialen Entwicklung unterstützen können. Gleich ob die Kinder jeden Tag draußen sind oder einen Waldtag in der Woche erleben, die „Natur als Pädagogin“ ist wirksam, wenn wir den Kindern entsprechende Rahmenbedingungen schaffen und für die Natur begeistern. Besondere Beachtung finden die verschiedenen Entwicklungsstufen. Jedes Kind bedarf einer individuellen und altersgerechten Begleitung, damit es sich seinen Bedürfnissen und Kompetenzen entsprechend entwickeln und bilden kann. Aktuelle Forschungsergebnisse der Lern- und Entwicklungspsychologie sowie spezielle Untersuchungen der naturpädagogischen Betreuung von Kindern werden im Verlauf der Weiterbildung erläutert und für ein ganzheitliches, lebensnahes Lernen diskutiert. Die Teilnehmenden lernen in den Jahreszeiten im Miteinander themenbezogene Spiele und Ansätze kennen und vertiefen das erlernte Wissen hautnah in und mit der Natur. Theorie und Praxis Neben der theoretischen Wissensvermittlung erproben die Teilnehmenden die praktische Umsetzung des Erlernten und entwickeln so ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen. Zudem werden die individuellen beruflichen Erfahrungen und die Möglichkeiten zur Umsetzung in den verschiedenen Einrichtungen sowohl kollegial als auch mit den Fachdozentinnen reflektiert. In Einzelarbeit oder Kleingruppen bereiten die Teilnehmenden jeweils eine naturpädagogische Einheit vor, die mit der gesamten Gruppe erprobt und reflektiert wird. In ausführlichen Handouts und Protokollen werden die Inhalte der einzelnen Weiterbildungsmodule sowie Literatur und Bildungs- und Vernetzungsmöglichkeiten zusammengefasst. Das Zertifikat „Fachkraft Naturpädagogik für Kinder bis 12 Jahre“ gibt Auskunft über Art, Inhalt und Umfang der Weiterbildung. Bedingung für den Erhalt des Zertifikats ist die aktive Teilnahme an den 4 Modulen und die erfolgreiche Vorstellung einer selbstentworfenen naturpädagogischen Einheit. Die Weiterbildung gliedert sich in 4 Module à 2 Tagen (9.00-17:00) 1. Modul: Grundlagen der Naturpädagogik - - Übersicht über die Inhalte, Methoden und Ziele der Weiterbildung - Persönliche Reflexion der Teilnehmenden zum Thema Kinder draußen in der Natur: Eigene Erfahrungen, Erwartungen und Befürchtungen - Grundideen und Geschichte der Naturpädagogik - Entwicklungsschwerpunkte von Kindern, Bedürfnisse, Kompetenzen und Lernverhalten - Möglichkeiten, Grenzen und Ziele der naturpädagogischen Praxis - Sicherheit der Kinder und Naturschutz, Verhaltensregeln in der Natur 2. Modul: Natur als Pädagogin für eine selbstbestimmte Entwicklung - Sinnesentwicklung und Motorik im Naturerleben - Sprachliche Entwicklung des Kindes in der Natur - Sozialverhalten üben und Respekt lernen in der gemeinschaftlichen Naturerfahrung - Altersgemäße Naturkunde: Das Kind als spielender Forscher - Lernen durch Sinnes- und Bewegungserfahrungen, Eigenaktivität und Nachahmung - Fingerspiele über Pflanzen & Tiere 3. Modul: Naturspiel - Spielverhalten der verschiedenen Altersgruppen - Pädagogische Konzepte zum selbstbestimmten Spiel und Unterstützung der Sozialkompetenz - Angeleitete Spiele und Werkstätten draußen - zu den verschiedenen Jahreszeiten - Naturkunde für kleine und für größere Kinder, Rauf- und Rangelspiele, Entspannungsspiele - Stöcke und Steine, Erde und Wasser als Ur-Spielmaterialien 4. Modul: Gestaltungselemente in der Natur - Geeignete Plätze und Wege auswählen und gestalten - Beispiele für Tagesabläufe - Rituale für Begrüßung und Abschluss, für Mahlzeit und Ruhezeit - Feste feiern im Rhythmus der Natur - Märchen und andere Geschichten, Fingerspiele, Lieder, Reigen - Praktische Tipps für Kleidung, Ernährung, Hygiene, Rucksackinhalt - Besondere naturpädagogische Themen wie Tod in der Natur, Ängste von Kindern, Elternfragen... - Abschluss und Perspektiven: Überreichung der Zertifikate Zielgruppe: Die Weiterbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten, Krippen, Spielgruppen und Schule. Für die Teilnahme ist ein pädagogischer Abschluss oder mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im sozialen Sektor notwendig. Ausrüstung: Dem Wetter angemessene, aber bequeme Schuhe und Kleidung (ideal sind Naturstoffe wie Baumwolle, Wolle etc.), ggf. Trinkflasche, etwas zu Schreiben. Validierung durch die Kommission für Weiterbildung: No 2017_03_ANB_07/14/1
  • Vorkenntnisse

    Zielgruppe: Die Weiterbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten, Krippen, Spielgruppen und Schule. Für die Teilnahme ist ein pädagogischer Abschluss oder mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im sozialen Sektor notwendig.
  • Technische Voraussetzungen

    Ausrüstung: Dem Wetter angemessene, aber bequeme Schuhe und Kleidung (ideal sind Naturstoffe wie Baumwolle, Wolle etc.), ggf. Trinkflasche, etwas zu Schreiben.
  • Abschlussart

    Zertifikat und Abschluss als Fachkraft Naturpädagogik nach Abschluss von 4. Modulen
    Das Zertifikat „Fachkraft Naturpädagogik für Kinder bis 12 Jahre“ gibt Auskunft über Art, Inhalt und Umfang der Weiterbildung. Bedingung für den Erhalt des Zertifikats ist die aktive Teilnahme an allen Modulen und die erfolgreiche Vorstellung einer selbstentworfenen pädagogischen Einheit.
  • Dozent

    A. Mittelstaedt Diplom-Geographin Naturpädagogin und Wildnislehrerin
  • Zielpublikum

    • Arbeitssuchende
    • Berufstätige
    • Eltern
    • Frauen
    • Lehrende
    • Männer
    • Studierende
  • Themenbereich

    • Arbeit-Beruf
    • Mensch und Gesundheit
    • Natur und Umwelt
  • Kontaktperson

    Dr. päd. Klaus Schneider